Du möchtest Portugal nur mit einem Zelt im Gepäck bereisen? Wir denken, das klingt nach einer super Idee. So bist du komplett unabhängig und kannst genau in deinem eigenen Tempo die schönsten Ecken des Landes erkunden. Alles was du zum Campen in Portugal wissen solltest, haben wir für dich in diesem Artikel zusammengefasst.

Dinge die du vor deiner Abreise wissen solltest

Reisen in Portugal ist extrem unkompliziert, was einer der Gründe ist, warum wir dieses Land so lieben. Abgesehen hiervon gibt es dennoch eine Handvoll Dinge zu beachten, damit du eine wirklich unvergessliche Zeit hast.

Die besten Campingplätze in Portugal (Where to stay)

Als wir mit unserem Camper in Portugal das erste mal unterwegs waren, fiel uns auf, dass Campingplätze in Portugal teils rar sind. Sie sind zwar über das Land verteilt, jedoch fährst du häufig durch kleine Orte, an denen du deinen Campingplatz auffindest. Bevor es losgeht, raten wir dir daher deine Route pi mal Daumen zu planen. So kannst du schon zu Hause herausfinden, welche Campingplätze an welchem Stop in Frage kommen würden.

Im Süden Portugals – in der Ecke um Sagres – und um Lissabon herum gibt es einige Optionen, im wunderschönen Aljezur Nationalpark sind die Möglichkeiten hingegen etwas begrenzt. All das ist kein großes Problem, ist jedoch bei der Planung gut zu wissen!

Wildcampen in Portugal

Ist Wildcampen in Portugal möglich? Das ist eine Frage, die in der Regel ziemlich zu Beginn der Planung aufkommt. Die Antwort auf die Frage ist zweigeteilt. Zum Einen ist zu sagen, dass Wildcampen an vielen Orten möglich ist.

Wohnmobil in Portugal

Zum Anderen solltest du aber unbedingt wissen, dass es laut Gesetz verboten ist, wie es in den meisten europäischen Ländern der Fall ist.

Die Portugiesischen Behörden sind allerdings nicht sehr strikt, wenn es zum freien Stehen und Nächtigen kommt. Die Locals, im Gegensatz hierzu, wurden in den letzten Jahren zunehmend genervt von campenden Touristen – und das zurecht!

Viele Camper*innen lassen unglaublich oft Müll zurück, verhalten sich völlig unangebracht und scheinen jeglichen Anstand am Gate in Deutschland gelassen zu haben. Unser Meinung hierzu ist: Wenn du dich für ein paar Nächte Wildcampen entscheidest, lasse keinen Müll liegen, und respektiere die Natur wie auch die Locals. Und das jederzeit.

Natürlich kann es ein unglaublich schönes Gefühl sein, in scheinbar unberührter Natur aufzuwachen und in der Morgendämmerung in die Fluten zu springen. Sei dir jedoch bewusst, dass es nicht legal ist.

Wie komme ich von A nach B in Portugal

Der einfachste Weg um Herumzukommen, ist sicher das Auto. Glücklicherweise sind Mietwagen in Portugal im Vergleich zu anderen Ländern relativ günstig. Somit kann das Anmieten eines Autos viel Sinn machen. Vor allem dann, wenn man zu zweit, dritt oder viert unterwegs ist.

Solltest du jedoch länger unterwegs sein und über ein nur knappes Budget verfügen, gibt es auch Busse und Züge die dich ans Ziel bringen können. Diese Optionen dauern nur ein wenig länger und bedürfen etwas mehr Planung.

Reiseroute Portugal

Solltest du in Betracht ziehen, deinen Camper in Portugal zu mieten, schau dich bei unserem detaillierten Artikel etwas genauer um.

Beste Campingplätze in Portugal

Wir haben beim Campen in Portugal auf einigen Campingplätzen genächtigt und wirklich alle waren sauber. Wie das aber so ist, haben wir uns auch hier in manchen wohler gefühlt, als in anderen. Hier findest du unsere Tipps für Campingplätze in Portugal in folgender Karte zusammengefasst:

So ziemlich alle Campingplätze kannst du hier finden*! Viel Spaß beim Erkunden deines persönlichen Favoriten.

Tipps zum Campen in Portugal

Lass uns doch einmal über ein paar Tipps sprechen und nützliche Dinge ansprechen, die wir während unserer Camping-Trips oft genutzt haben. Für den Fall, dass du etwas vergessen haben solltest oder Platz im Gepäck sparen möchtest, können wir Decathlon nur empfehlen. Hier findest du alles – und zwar wirklich alles – was die Camper-Seele begehrt.

Packe leicht

In der Natur des Campens liegt, dass man sein Hab und Gut häufiger transportieren muss. Alles was man braucht, auf dem Rücken zu haben, kann ein tolles Gefühl sein, aber genauso schnell auch zur Tortur werden. Letzteres tritt ein, wenn du unklug gepackt haben solltest. Hinterfrage beim Packen also jeden Gegenstand doppelt.

Übung macht den Meister!

Es ist wirklich hilfreich, das eigene Zelt schnell aufbauen zu können. Dies vor der Abreise ein- oder zwei mal zu üben, schadet sicher nicht. Sollte es beim Aufbauen anfangen zu regnen, wirst du froh sein, wenn du nicht erst schauen musst, welche Stange wohin gehört.

Eine zweite Sache, auf die man sich wunderbar vorbereiten kann (steigert im Übrigen die Vorfreude): Essen am Camp. Zu Hause kannst du dir bereits ein wenig kreativ werden und dir ein paar Gerichte ausdenken, die einfach auf einem Gaskocher zubereitet werden können. Kennst du die Rezepte aus dem Effeff, geht auch das beim Campen leichter.

Campen in Portugal

Besorge dir guten Kaffee (solltest du Kaffee mögen)

Für uns gibt’s wohl kaum etwas Schöneres, als am frühen Morgen in einer Einzigartigen Umgebung einen frisch gekochten Kaffee im Bett oder der Luftmatratze zu trinken. Wir sparen als nie an Kaffee und haben uns auch eine praktische Herdkanne gekauft, um unsere Tage während unserer Camping-Trips genau so starten zu können.

Versuche unter der Woche anzukommen

Wenn du zum nächsten Stop fährst, könnte es sinnvoll sein, dies unter der Woche anzugehen. Am Wochenende sind Campingplätze in der Regel wesentlich besser besucht, was die Platzwahl ein wenig einschränkt.

Denk an die “Essentials”

Essentials zu vergessen, kann nerven. Dinge die du nicht vergessen solltest, sind für uns folgende:

Schlafsack | Zelt | Isomatte | Feuerzeuge | Taschenmesser | Regenjacke | Klebeband | Gaskocher | Pfanne | Topf (gibt’s faltbar) | Wasserflasche | Campinglicht

Wenn du an all diese Dinge denkst, wirst du – wir versprechen’s dir – eine wunderbare Zeit haben. Campen in Portugal ist eine wunderschöne Erfahrung, hab’ viel Spaß dabei!

Hast du noch weitere Tipps zum Zelten fürs Campen in Portugal? Lass es uns in den Kommentaren gerne wissen. Wir und alle anderen Leser freuen sich!

// *Affiliate-Link | Bei Buchung erhalten wir eine kleine Provision, für dich entstehen dabei jedoch keine Mehrkosten!

Mehr Reisefieber & Vacilando?

➳ Du reist durch Portugal, weil du auf der Suche nach den besten Wellen bist? Hier entlang: Surfen an der Algarve!
➳ Auf den Spuren von Supertubos & Co.? Mehr zum Thema Surfen in Peniche findest du hier!
➳ Du planst einen Abstecher nach Lissabon? Entdecke Portugals schöne Hauptstadt von einem besonderen Blickwinkel!
➳ Portugal reicht dir nicht? Ab zum Surfen in Nordspanien!