Die bunten Häuser von Cinque Terre sind das ideale Postkartenmotiv. In den Klippen gelegen, schlängeln sie sich entlang der Küste und strahlen durch die warmen Farben mediterrane Ruhe aus. Die ligurischen Häuser können nicht nur von den Promenaden und umliegenden Aussichtspunkten bestaunt werden, sondern Wanderwege laden auch zum Erkunden zu Fuß ein. In diesem Artikel werden wir alles Wissenswerte zu Cinque Terre zusammenfassen.

Wenn du ein wenig Spanisch oder gar Italienisch sprichst, könnte der Name es dir bereits verraten haben. Cinque Terre (übersetzt: fünf Dörfer) ist kein einzelnes Dorf, sondern fünf direkt nebeneinander gelegene Dörfer. Die jahrhundertalten Dörfer am Meer sind durch eine Zuglinie verbunden, was es für uns Reisende sehr einfach macht, vom einen zum anderen zu kommen. Die einzelnen Dörfer scheinen zunächst ähnlich, haben aber jeweils verschiedene Charakteristiken.

Die fünf Dörfer von Cinque Terre

Lass uns die fünf Dörfer der Reihe nach doch einmal beschreiben, so kannst du dir alles ein wenig besser vorstellen. Ein Eis in Riomaggiore? Ein Strandtag in Monterosso? Das liegt ganz bei dir!

Riomaggiore, Cinque Terre

Riomaggiore, der größte der fünf Orte, begrüßt dich mit wunderschönen, bunten Häusern im klassischen, ligurischen Stil. Entlang der Promenade findest du ein paar Restaurants die Stärkungen und Getränke anbieten. Es scheint als sei der malerische, kleine Hafen ist ebenfalls in die Felsen geschlagen worden. Gerade zur goldenen Stunde (kurz vor dem Sonnenuntergang) wirkt der Schein der Sonne fast magisch. Dadurch finden sich zu dieser Zeit auch viele Touristen ein und hoffen auf den perfekten Instagram Shot.

Riomaggiore Italien

Wenn du ein kleines bisschen weiter links (vom Dorf aus kommend) entlang der Küste läufst, gelangst du an einen anderen, nicht weniger schönen Spot. Hier kannst du sehen wie die Sonnen geräuschlos in den Ozean sinkt, während die andere Seite überfüllt sein könnte.

Manarola, Cinque Terre

Das Dörfchen mit kleinem Hafen bietet Seafood-Lovern einige leckere Optionen. Hier startete, bis zu einem Erdrutsch im Jahr 2012, der bekannte Wanderweg Via Dell’Amore. Schon seit einiger Zeit wird viel spekuliert wann er wieder eröffnet wird. Schau also mal nach dem Weg, es kann sein, dass du Glück hast und er wieder eröffnet ist. Wenn das der Fall ist, kannst du innerhalb von nur 20 Minuten einem wunderschönen Weg nach Riomaggiore wandern.

Cinque Terre

Corniglia, Cinque Terre

Der Zug, der die Dörfer verbindet, stoppt nicht im Zentrum von Corniglia, sondern ein paar hundert Meter weiter außerhalb. Vielleicht ist das der Grund für deutlich niedrigere Touristenzahlen. Wir sahen jedenfalls einige Wanderer die in Richtung Corniglia aufbrachen.

Vernazza, Cinque Terre

Das vielleicht schönste aller Dörfer im Nationalpark von Cinque Terre. Die kleinen Wanderwege entlang der Klippen bieten atemberaubende Aussichten auf das kleine Städtchen. Aus genau diesem Grund wahrscheinlich auch das meistbesuchte aller fünf Optionen. Hier solltest du also früh sein.

Vernazza Cinque Terre

Manche der bekannten Fotospots wurden durch neue Zäune zunichte gemacht. Sei also gewarnt, das perfekte Bild mit den Häusern im Hintergrund ist nicht mehr einfach mal schnell geknipst.

Der Piazza am Hafen soll einige super Restaurants beheimaten! Solltest du also Hunger haben, wirf einen Blick auf die Speisekarten.

Monterosso al Mare, Cinque Terre

Das größte Städtchen, am wenigsten malerisch aber einen Strand – so lässt sich Monterosso gut zusammenfassen. Solltest du also Lust auf einen Tag am Strand haben, ist Monterosso eine gute Option für dich! Außerdem kann man hier Kayaks mieten und die nahgelegenen Höhlen erkunden.

Unternehmungen in Cinque Terre

In Cinque Terre angekommen möchtest du sicher ein Gefühl für die Dörfer und deren Bewohner bekommen. Der Zug und die Wanderwege machen genau das wirklich angenehm und stressfrei.

Aufgrund der wirklich wunderschönen, leicht zu erreichenden, Dörfern, kann Cinque Terre während des Tages wirklich voll werden. Die meisten Touristen erkunden die Gegend im Rahmen eines Tagestrips. Somit sind die Dörfer am vollsten zwischen 9-17 Uhr. Wenn du also in der Nähe wohnst, komme früh. So hast du ein wenig Zeit die noch verschlafenen Orte auf dich wirken zu lassen.

Vernazza in Cinque Terre

Nach dem morgendlichen Schlendern, ist unser Vorschlag die Wanderwege zu erkunden. Hier ist der “Verkehr” um einiges geringer als in den Orten selbst. Solltest du dich hierfür entscheiden, kannst du von Ort zu Ort laufen und vielleicht sogar alle fünf Dörfer zu Fuß erkunden. Dann hast du dir die vorzügliche, italienische Pasta redlich verdient!

Wandern in Cinque Terre – Sentiero Azzurro

Ein Wanderweg, bekannt unter dem Namen Sentiero Azzurro, verbindet alle Dörfer. Der 12km lange Weg ermöglicht es dir alle 5 Dörfer und den Nationalpark zu Fuß zu erkunden.

Die Züge bringen dich schnell von A nach B, wohingegen der Wanderweg dich die Schönheit besser erleben lässt. Am Start des Wanderwegs musst du ein paar Euro zahlen, dann kann’s aber schon losgehen und du damit starten, die Gegend zu erkunden. Alle Infos zu dem Trek kannst du hier finden.

Julian’s Favorit – Portovenere

Da der wunderschöne Ort Portovenere nicht Teil des Nationalparks ist, wird es hier nicht so voll. Die Buslinie P (es ist günstiger ein Ticket in einer Tabaccheria zu kaufen als im Bus*)* bringt dich von La Spezia entlang der kurvigen Strecke direkt ins Stadtzentrum. Angekommen, wirst du den Unterschied zu den anderen Orten direkt spüren.

Unternehmungen in Portovenere

Portovenere besticht nicht durch die malerischen Häuser, sondern durch einen schönen Piazza, einer alten Burg und engen Gassen mit Geschäften. Vor allem die Ruinen der Burg haben es uns angetan. Zum Sonnenuntergang kannst du hier einige Stunden verbringen und zusehen, wie die Sonne die alte Kirche in goldenen Schein färbt.

Portovenere Italien

Unterkunft in Cinque Terre

Bevor wir uns auf den Weg nach Cinque Terre machten, recherchierten wir, da wir nicht gleich verstanden wie die Dörfer aufgebaut sind. Da wir mit dem Auto unterwegs waren, kam es nicht in Frage in einem der oben genannten Ort zu schlafen, da die Zufahrt mit Autos hier weitestgehend unmöglich ist.

Wie bereits gesagt, sind die Dörfer mit einem Zug verbunden. Von La Spezia ist man innerhalb von 18 Minuten im Nationalpark. Demnach haben wir uns für eine Unterkunft in La Spezia entschieden. Dies war nicht nur deutlich praktischer mit Auto, sondern auch eine Ecke preiswerter als in einem der fünf Orte.

Hier ein paar Optionen für Unterkünfte in La Spezia:

Unterkünfte in La Spezia*

Wenn du jedoch ohne Auto unterwegs bist, könntest du ebenso in einem der schönen Orte nächtigen. Manche haben sogar einen Balkon, von dem du deinen Kaffee am frühen morgen mit Aussicht auf die bunten Häuser genießen kannst. Schau mal rein!

Unterkünfte im Cinque Terre Nationalpark*

Am Ende fanden wir die für uns perfekte Unterkunft mit Küche auf AirBnB aber das kommt natürlich immer darauf an, was man möchte!

Tipp: Du bist mit dem Auto unterwegs? Dann kannst du hier umsonst in La Spezia parken.

Wie komme ich in die Dörfer von Cinque Terre

Ganz einfach – mit dem Zug. Egal wo du schläft, Zugfahren ist wirklich einfach. Da Einzeltickets mit 4€ pro Strecke verhältnismäßig teuer sind, denke über ein Tages oder Zwei-Tagesticket nach. Sei allerdings ein paar Minuten vor Abfahrt des Zuges am Gleis um noch Zeit zu haben ein Ticket zu kaufen und dieses zu entwerten (im Entwerter das Ticket von rechts nach links ziehen).

Wie komme ich von Florenz nach Cinque Terre?

Auch einfach! Zugfahrten sind super einfach, günstig und komfortabel. Etwas das wir Deutsche vom Zugfahren nicht kennen, da die Deutsche Bahn leider oft das komplette Gegenteil ist. Deshalb haben wir uns immer gefreut in die italienischen Züge zu steigen.

Zugfahrt Italien

Um den passenden Zug zu finden nutzen wir Omio. Die App zeigt die beste Option von A nach B und ermöglicht es Tickets auch noch in den letzten Minuten vor der Abfahrt zu buchen. Ziemlich praktisch, wenn du uns fragst.

Von Florenz nimmst du einen Zug von Florenz SMN bis nach La Spezia. Von hier kannst du dann entweder deine Unterkunft beziehen oder direkt weiter in die Dörfer von Cinque Terre fahren.

Die zirka zweistündige Zugfahrt wird ungefähr 20€ kosten.

Wie komme ich von La Spezia nach Cinque Terre?

Wieder einfach! Gehe zur Central Station, kauf und entwerte dein Ticket und 18 Minuten später bist du bereits in Riomaggiore, das erste der fünf Dörfer. Letzter Stop im Nationalpark ist Monterosso al Mare. Also kannst allein du entscheiden wo du aussteigen möchtest und dein Cinque Terre Abenteuer beginnen möchtest.

Beste Reisezeit für Cinque Terre

Im Hinblick auf die Sommerferien, würden wir empfehlen diese Zeit zu skippen. Italien kann in dieser Zeit noch ein bisschen voller werden als im September, als wir dort waren. Vor allem Cinque Terre kann dann relativ voll werden. Der Frühjahr und der Herbst sind tolle Jahreszeiten die Ecke zu besuchen!

Reisezeit Italien

Für unseren, ganz persönlichen Geschmack, wurde es gerade zum Sonnenuntergang und während des Tages (deshalb solltest du immer früh los) ein wenig zu voll. Demnach würden wir sagen, die idealen Monate sind März, April, Mai und Oktober. Weniger touristisch sind Ecken auf Sizilien und im Süden Italiens. Diese könnten also eine gute Alternative darstellen, solltest du im Sommer reisen wollen.

Kleine Randnotiz: Wir waren im Frühjahr mit dem Camper in Portugal unterwegs, was eine wunderschöne Reise war. Vielleicht also auch eine Option für dich!

Wir hoffen, dir mit unserem Artikel die fünf farbenfrohen Dörfer im Nordwesten Italiens etwas näher gebracht zu haben und freuen uns, falls du weitere Tipps für andere Reisende parat hast. Schreib’s uns gern in die Kommentare – happy travels!

// *Affiliate-Link | Bei Buchung erhalten wir eine kleine Provision, für dich entstehen dabei jedoch keine Mehrkosten!

Mehr Reisefieber & Vacilando?

➳ Du reist durch Italien, Sizilien steht auf dem Programm und du bist bist Natur-Liebhaber? Dann sollte eine Wanderung durch das Zingaro Naturreservat auf keinen Fall fehlen. Mehr dazu hier!
➳ Oder geht es doch nach Portugal, weil du auf der Suche nach den besten Wellen bist? Hier entlang: Surfen an der Algarve!
➳ Auf den Spuren von Supertubos & Co.? Mehr zum Thema Surfen in Peniche findest du hier!
➳ Du planst einen Abstecher nach Lissabon? Entdecke Portugals schöne Hauptstadt von einem besonderen Blickwinkel!
➳ Portugal reicht dir nicht? Ab zum Surfen in Nordspanien!