Lächelnde Mönche, eine unvergessliche Aussicht aus 772m Höhe und fast ausschließlich Locals so weit das Auge reicht. Das ist Hpa-An in Myanmar – ein authentischer Ort, in dem wir bei unserer Myanmar-Reise glücklicherweise Halt gemacht haben!

Vor unserer Reise nach Myanmar recherchierten wir verschiedene Blogposts, sahen unfassbare Fotos und lasen Reiseberichte über Myanmar, die größtenteils über das beliebteste Reiseziel Myanmars schrieben: Die Tempelanlagen von Began. Doch Myanmar hat auch abseits der bekannten Orte wunderschöne Landschaften zu bieten, wie die eher unbekannte, von Touristen oft links liegengelassene Ortschaft Hpa-An.

Warum Hpa-An bei uns hoch im Rennen liegt und uns mit atemberaubenden Aussichten beschenkt hat, liest du im kommenden Artikel.

An- & Abreise | Unterkunft in Hpa-An | Unternehmungen in Hpa-An |

Bestes Essen in Hpa-An | Tipps für Hpa-An

Das Städtchen Hpa-An

Hpa-An ist die Hauptstadt des Karen States in Myanmar und liegt ca. 250 km östlich von Yangon gelegen. Die über 75.000 Einwohner große Stadt besticht mit einzigartigem Flair: Gelegen inmitten von Reisfeldern, zu bewältigenden Bergen und versteckten Höhlen ist Hpa-An auch unweit von der größten liegenden Buddha-Statue der Welt entfernt, der Win Sein Taw Ya. Diese befindet sich in dem 1,5 Stunden Autofahrt entfernten Mawlamyine und misst von Kopf bis Fuß ganze 180 Meter.

Straßen von Hpa-An

An- & Abreise nach/von Hpa-An

Rein prinzipiell hast du zwei Möglichkeiten, Hpa-An zu erreichen bzw. von dort Abzureisen: Per Bus oder per Taxi. Wir entschieden uns für den ökonomischeren Weg, den Bus.

Anreise per Bus

Hpa-An, Pah-Ann ausgesprochen, ist per Bus gut zu erreichen. In Yangon angekommen, verbringst du bestenfalls eine Nacht in der Großstadt und reist am kommenden Tag mit dem Bus in Richtung Osten.

Tipp 1: Die Busse fahren alle an der Aung Mingala Highway Station ab. Diese liegt im Norden Yangons, vom Flughafen aus noch etwas nord-östlich gelegen. Plane vom Zentrum Yangon etwa eine Stunde Taxi- bzw. Uber-Fahrt ein, denn der Verkehr ist auch hier sehr zeitaufwendig.

Tipp 2: Wir buchten unseren Bus direkt im Hostel, was den Ticketkauf sehr erleichterte. Frage einfach im Hostel nach, ob dort Tickets nach Hpa-An verfügbar sind. Ein Tag vorher buchen war bei uns kein Problem.

Am Busbahnhof angekommen, suchten wir zuallererst unsere Busgesellschaft, warteten dort knappe 2 Stunden (uns wurde mitgeteilt, zwei Stunden vor Abfahrt dort zu sein, was sich als ziemlich früh herausstellte) und beobachteten das Geschehen. Einheimische über Einheimische kamen vorbei, kauften Tickets vor Ort und warteten mit uns am Busbahnhof während verkaufswillige Bauchhändler versuchten, ihre Ware unters Volk zu bringen.

Eine kleine Nebennotiz hier: Erschrecke dich nicht, wenn alle Leute auf die Straße spucken und deutlich rot sichtbare Flecken hinterlassen. Wir waren zuerst ein wenig entsetzt über die blutartigen Flecken und sind auch bis heute noch ein wenig angeekelt, nachdem wir uns über den Hintergrund informierten. Einheimische kauen Betelnüsse, die zum einen süchtig machen, zum anderen aber auch sehr wach halten. Die WHO warnt vor dem Verzehr vor Betelnüssen, denn der Konsum ist nicht nur für den Mundraum sehr schädlich, sondern auch für den restlichen inneren Körper, da die Verdauung der Nüsse dort viel Schaden anrichtet. Einheimische hingegen denken, der Verzehr der Nüsse sei gesünder als Rauchen, wenn auch schon der Anblick deutlich abschreckt, denn die Konsumenten haben alle eins gemeinsam: Beim Grinsen erstrahlen keine weißen Zähne, viel mehr schaust du in zurückgebildetes, rot unterlaufenes Zahnfleisch, aus denen sich die Zähne bohren. Die Nüsse treiben die Speichelproduktion an und färben den Speichel rot, weshalb es so aussieht, als wenn die Menschen minütlich Blut spucken würden. Ein nicht sehr schönes Bild auf den Straßen Myanmars, was deine Vorfreude auf Hpa-An jedoch keinesfalls stoppen sollte!

Dies aber nur am Rande – weiter geht es bei der Busfahrt. Noch ein paar Snacks eingekauft und los ging die Fahrt gegen 13:00 Uhr. Knappe 6 Stunden waren wir für die ca. 250 km lange Busfahrt unterwegs, fuhren durch kleine, verlassene Orte, machten zwei mal Stopp an nicht so ansprechenden und ein wenig heruntergekommenen „Lokalen“ und kamen schlussendlich gegen 19:30 Uhr an unserem Motel an.

Hpa-An Zentrum

Tipp 3: Frage kurz vor Ankunft den Busfahrer uns zeige ihm, wo dein Hostel liegt. Er wird dich dann bestenfalls vor deiner Unterkunft absetzen.

Kosten für die Fahrt: ca. 4,50 € / Person

Abreise von Hpa-An

Zwischenzeitlich überlegten wir, ob wir unsere Abreise von Hpa-An per Flieger planen sollten. Die Überlegung hielt jedoch nicht lange an, da die Motelbesitzerin in Hpa-An uns darüber informierte, der Flughafen in Hpa-An seie zur Zeit geschlossen. Bleibt also momentan nur noch die Option, per Bus an und abzureisen. Ein Taxi kam für uns nicht in Frage.

Unterkunft in Hpa-An

Hpa-An selbst ist als Stadt nicht besonders sehenswert und trotzdem hat der Stopp uns von Anfang an gefallen. Warum genau, können wir dir nicht erklären, aber die Stadt strahlt etwas Entspanntes aus und die Landschaft drumherum bietet viel Sehenswertes und verleiht Hpa-An irgendwie einen besonderen Charm. Bei Booking wird dir nicht eine riesige Auswahl für Hpa-An geboten, dennoch wirst du hier sicherlich fündig. Vielleicht lag es in unserem Fall auch nur daran, dass wir erst 2 Tage vor Ankunft buchten, und der Ort nicht über etwaige Unterkünfte verfügt. Wir buchten uns im River View Motel ein, was sich als völlig in Ordnung herausstellte.

River View Motel

Das River View Motel liegt an der Hauptstraße Hpa-Ans – der Kan Nar Street – die sich durch die Ortschaft erstreckt und später zur Main Road wird. Wir zahlten hier für eine Nacht 29 EUR für ein Doppelzimmer mit eigenem Bad für 2 Personen. Nicht die günstigste Unterkunft, die es gibt, aber doch noch im Rahmen.

Die Bediensteten waren freundlich, die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt und uns wurde fix unser Zimmer gezeigt. Frühstück ist inklusive, auch wenn man sich hier erst einmal an das Mie Goreng gewöhnen muss. Wir für unseren Teil können Nudeln zum Frühstück nicht viel abgewinnen, dafür war das Abendessen hier aber wirklich extrem lecker – besonders der Fried Rice mit Chicken & Pineapple hat es uns angetan!

Du kannst hier Wäsche waschen (was wir jedoch als extrem teuer empfangen, da nicht pro Kilo sondern pro Kleidungsstück ein entsprechender Betrag berechnet wird) und Roller mieten, was im Gegenzug sehr preiswert war. Für 3 EUR pro Tag bist du für einen Tag mobil unterwegs.

Wir haben im River View Motel eine relativ gute Erfahrung gemacht und konnten spontan eine Nacht verlängern. Einzig allein die Tatsache, dass uns für die Weiterreise Tickets für einen Big Bus versprochen wurden, was sich letztendlich als Minivan entpuppte, hat unsere Euphorie ein wenig getrübt. Mehr dazu aber unten unter Tipps für Hpa-An.

weitere Unterkünfte

Nur gutes haben wir über die drei kommenden Unterkünfte gehört. Je nach Budget haben wir dir hier in jeder Preiskategorie eine Alternative aufgelistet:

$ Little Hpa An Hostel
$$ Galaxy Motel*
$$$ Hpa-An Lodge*

Unternehmungen in Hpa-An

Wie oben beschrieben hat Hpa-An uns nicht als schönste Stadt in Empfang genommen, uns hat es hier jedoch wirklich gut gefallen. Abseits des kleinen Ortskerns, in dem lediglich ein kleiner Uhrturm, ein paar Warungs & Cafés und der ein oder andere ATM zu finden ist, bietet Hpa-An nicht viel. Die Umgebung jedoch hat es in sich! Wir erkundeten die Landschaft mit unserem Roller, lernten Myanmar von seiner authentischen Seite kennen und wurden mit irren Naturschauspielen beschenkt.

Lumbini Garden

Mit über 1000 Buddha-Statuen ist der Lumbini Garden eine kleine Attraktion in Hpa-An. Dabei sprechen wir nicht unbedingt von einem Garten, sondern eher von einem kleinen Park, der gleichzeitig der Eingang zu unserem absoluten Favoriten darstellt – dem Mount Zwegabin. Somit kannst du beide Besuche bestens verbinden und ein zwei schöne Bilder schießen.

Lumbini Garden in Hpa-An

Mount Zwegabin

Der Mount Zwegabin (manchmal auch Zwekabin geschrieben) war unser persönlicher Favorit und eins unserer Highlights während unserer Myanmar-Reise. Der Berg liegt etwa 25-30 Minuten Rollerfahrt vom Zentrum entfernt und ruft nach einer nächtlichen Wanderung zum Gipfel, der auf 722 m Höhe liegt. Wenn nicht hier, wo sollte man mit einem besseren Sonnenaufgang beschert werden?

Mount Zwegabin Myanmar

Vorbereitungen zum Aufstieg

Unser Wecker riss uns gegen 3:45 Uhr aus unseren tiefsten Träumen. Wer uns kennt, weiss, dass besonders Ani von früh aufstehen so gar kein Freund ist, vielmehr sogar recht böse wird, wenn das laute Klingeln sie früh morgens zum Aufstehen zwingt. Doch die Mühe sollte belohnt werden!

Schnell eine Taschenlampe, genügend Wasser und die Regenjacke eingepackt, saßen wir schon um 4:00 Uhr auf dem Roller in Richtung Mount Zwegabin. Knappe 30 Minuten später kamen wir am Eingangstor an und wurden freundlich von dem Wächter im Empfang genommen.

Der Aufstieg

Eben 4.000 Kyat | 2,40 EUR Eintritt pro Person gezahlt, schrieben wir uns auf eine Liste, stiegen wieder auf den Roller und fuhren den Weg auf dem Roller bis zum geht nicht mehr weiter. Samt zwei weiterer uns stolz angrinsender Mönche stiefelten wir kurz darauf die ersten Treppenstufen hinauf.

Tipp: Da der Weg nicht beleuchtet ist, wärst du hier ohne Taschenlampe in der Dunkelheit verloren, daher ist es sinnvoll, pro Person eine Lampe dabeizuhaben. Das Handylicht tut es zwar auch, doch die Taschenlampe macht ihre Arbeit doch deutlich besser.

Anders als beim Adam’s Peak in Sri Lanka ist der Weg hier ein wenig schmaler und die Treppen verändern sich stetig. Mal erstreckt der Weg sich über kleine Stufen, mal machen Wurzeln dir den Aufstieg schwer, es rufen aber auch ab und an Ecken, an denen ein wenig Klettergeschick erforderlich ist. Und das alles in absoluter Dunkelheit.

Nachdem sich unsere T-Shirts langsam aber sicher klamm anfühlten, bis sie schlussendlich mit Schweiß durchtränkt waren, kam der Gipfel näher und näher. Und immer wieder, denkst du: „Da vorne ist es geschafft!“, was sich als völlig falsch herausstellt. Es erschienen vor deinem Auge noch ein paar mehr Stufen.. und mehr Stufen.. und noch mehr Stufen. Nach drei leeren Wasserflaschen und einigen Pausen zog langsam der dunkle Schleier vor unseren Augen davon, die letzten Treppenstufen waren bereits ohne Taschenlampe erkennbar und der Himmel färbte sich von Schwarz zu Dunkelblau. Schlussendlich standen wir voller Vorfreude 1 1/2 Stunden nach der ersten Treppenstufe, gegen kurz nach 6 Uhr auf der Empore des Klosters, welches sich am obersten Gipfel des Berges befindet. Und wir waren fix und alle.

Neben uns ein einziger Tourist weit und breit, wurden wir von einer handvoll Einheimischer herzlich empfangen. Sie baten uns mit Händen und Füßen nach gemeinsamen Fotos und noch ein paar mehr Fotos und kamen aus dem Klicken gar nicht mehr heraus. Mal neben dem jungen Mädchen, mal mit dem Familienvater wechselten die Fotomotive der Reihe durch.

Mönche Mount Zwegabin

Nach und nach verdrängten die ersten Lichtstrahlen die Finsternis und unser Puls normalisierte sich wieder. Affenfamilien kletterten die Pagode empor, sprangen auf die Wellblech-Dächer und versuchten uns nicht nur ein mal die Kamera aus der Hand zu schlagen.

Affen auf dem Mount Zwegabin Hpa-An

So zog also langsam aber sicher auch der Nebel vorbei, während um 6:37 die Sonne hinter dem Tal hinaufkletterte und das erste Licht die Berglandschaft anleuchtete. Hach, wie bewältigend! Angewurzelt standen wir da und beobachteten das Geschehen aus weiter Ferne. Eins der schönsten Naturschauspiele, die existieren.

Hpa-An in Myanmar

Tipps zum Aufstieg

Zwei, drei Tipps wollen wir dir auf jeden Fall an die Hand geben:

Mount Zwegabin Tipp #1
Vor deinem Aufstieg solltest du zuallererst neben der Wetterprognose die Uhrzeit checken, wann die Sonne aufgeht. Nichts ist nerviger als den Aufstieg zum Sonnenaufgang zu planen, den Weg hinter sich zu legen und auf halbem Weg zu merken, dass es um dich herum plötzlich zu früh hell wird.

Mount Zwegabin Tipp #2
Zwar kannst du auf dem Weg nach oben vereinzelt an kleinen Verkaufsständen einkaufen, doch bring einfach vorab genügend Wasser mit (ca. 1 große Flasche pro Person) und vielleicht den ein oder anderen Snack. Je nach Ausdauer wirst du gegen 9-10 Uhr wieder an deiner Unterkunft ankommen und wir hatten bis dahin schon einen Riesenhunger. Bananen oder ein paar Cracker und du bist fürs erste gut gewappnet.

Mount Zwegabin Tipp #3
Falls du keine eigene Taschenlampe mitgebracht hast, frage am Abend zuvor bei deinem Hostel nach, ob sie dir eine borgen können. Wir hatten zu zweit nur eine Taschenlampe dabei, was teilweise ein wenig umständlich war. Pro Person eine Taschenlampe wäre in unseren Augen von Vorteil gewesen.

Kyauk Ka Lat Pagode

Die Kyauk Ka Lat Pagode ist auch ein kleines Highlight in Hpa-An. Auf einem Felsen empor erstreckt sich die Pagode, womit sie so ein sehr seltener Anblick ist. Und als wäre das nicht genug, liegt sie inmitten eines Sees. Alles in allem ein umso schöneres Fotomotiv, im Hintergrund der Mount Zwegabin! Verbinde den Besuch der Pagode mit einem Spaziergang gegen Spätnachmittag, so kannst du sicher gehen, dass du die Golden Hour bestens nutzt.

Kyauk Ka Lat Pagode Hpa-An

Tipp: Da es sich hierbei um eine religiöse Stätte handelt, denke daran deine Knie und Schultern zu bedecken.

Saddan Cave

Der Saddan Cave, eine der größten Höhlen Myanmars erreichst du am besten mit dem Roller. Die in der Regensaison geschlossene Höhle liegt ca. 22 km südöstlich vom Hpa-An Zentrum entfernt und beherbergt vielerlei Buddha-Statuen und Pagoden. In ca. 15 Minuten kannst du die Höhle von einer Seite zur anderen Seite durchqueren und am Ausgang einen Bootsfahrer bitten, dich über den See (unter der Höhle her) zum Eingang zurückzubringen.

Eintritt für die Höhle: 1000 Kyat | 60 Cent
Kosten für die Bootsfahrt: 3000 Kyat | 1,80 EUR p.P.

Ist dir das alles noch nicht genug, so kannst du wie oben beschrieben eine Tagestour zur massivsten liegenden Buddha-Statue der Welt in Mawlamyine machen, auf dem Weg nach Hpa-An den Golden Rock – auch bekannt als Kyaiktiyo Pagoda – besuchen oder aber noch zig andere Höhlen (wie die Fledermaushöhle) rund um Hpa-An besichtigen. Einfach auf den Roller schwingen und die Umgebung erkunden!

Bestes Essen in Hpa-An

Auch wenn Hpa-An klein ist, so verstecken sich hier zwei, drei Schätze, wenns um Essen & Trinken geht. Unsere Favoriten sind:

Thai Village Restaurant

Unser glasklarer Favorit in Sachen leckeres Essen. Das Thai Village Restaurant liegt vom Ortszentrum aus auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses und ist ein bisschen kniffelig zu erreichen. Folge der Landstraße aus Hpa-An heraus und verlasse den Ort über die Brücke. Halte dich dann sobald wie möglich links und ab hier solltest du Ausschau nach dem Restaurant halten. Immer wiederkehrende kleine Schilder verraten dir nun den Weg durch ein paar kleine Gassen und Farmwege und entlang der authentischen Seite Myanmars.

Thai Village Restaurant Hpa-An

Wir waren wirklich begeistert vom Essen. So viel Auswahl an hervorragend klingenden Gerichten für kleines Geld, muss das ganze doch einen Haken haben. Aber nein – das Restaurant ist liebevoll geführt, unser Hähnchen-Cashew Gericht hätte besser nicht sein können und der Preis stimmte. Definitiv hier hin!

San Ma Tau

Das von Einheimischen geführte traditionelle Restaurant ist auf der Hauptstraße Hpa-Ans zu finden und hat uns auf jeden Fall überrascht. Nichtsahnend, was uns genau aufgetischt wurde, bekamen wir neben heißem Wasser, weißem Reis und einem Schälchen Hähnchen verschiedene kleine Töpfe mit den unterschiedlichsten Sachen. Ähnlich wie bei einem Curry: So viel Auswahl, wie nur geht. Hinzu noch etwas Gemüse und das Gericht war vollständig. In unseren Augen definitiv einen Besuch wert.

River View Motel

Wenn du auch nicht Nein zu Fried Rice mit Hähnchen & Ananas sagen kannst, dann musst du hier einmal Halt machen. Wir haben uns nicht nur einmal dazu verführen lassen.

Cafés

Für die Kaffeeliebhaber ist das Veranda Youth Community Café eine sehr gute Anlaufstelle, ebenso wie die New Day Bakery und im Café Famous gibt es sehr sehr leckere Kuchen. Vorbeikommen lohnt sich!

Tipps für Hpa-An

Zu guter letzt ein paar kleine Tipps für Hpa-An:

Burmesisch lernen: Die Einheimischen sind an Touristen kaum gewöhnt, daher ist es sinnvoll ein paar Brocken Burmesisch zu lernen. Nach dem Weg bitten, den Preis erfragen oder einfach ein schnelles „Schönen Abend noch“ macht es doch schon schnell leichter. Und zudem lernt man Locals vor Ort ein wenig kennen.

Einheimischer Junge Hpa-An

Kenne dein Busunternehmen: Am Busbahnhof in Yangon fahren die verschiedensten Busgesellschaften ab. Daher ist es gut zu wissen, zu welcher Abfahrtsbereich du gehen musst.

Unterkunftposition checken: Nicht selten findest du deine Unterkunft einmal woanders, als sie bei Booking eingetragen ist. So war es jedenfalls bei uns. Schaue daher am besten bei Google Maps und Maps.me zusätzlich nach, ob die Unterkunft wirklich an der Hauptstraße ist oder nicht doch in irgendeiner kleinen verwinkelten Gasse.

Miete einen Roller: Erkunde die Landschaft und das wirkliche Myanmar auf deinem Roller. In der Gegend rund um das Thai Village Restaurant kannst du schon viel über das Land ablesen und kennenlernen.

Kein Minivan: Für deine An- bzw. Abreise versuche den Minivan zu umgehen. Wir sind in die „Falle“ getappt und haben einen Minivan als „Big Bus“ verkauft bekommen. Schlussendlich saßen wir mit 14 Locals zusammengequetscht und ohne Beinfreiheit, unsere Backpacks irgendwie auf dem Dach befestigt, auf der Hinterbank – vor uns eine 15 Stunden Fahrt. Wir schafften es, in den ersten 5 Stunden ganze 40km hinter uns zu legen, während wir gefühlt alle 5min anhielten und weiteres Gepäck von irgendwelchen Locals mit nach Bagan zu transportieren. Alles in allem eine nicht unbedingt empfehlenswerte Fahrt.

Frühen Aufstieg zum Mount Zwegabin: Starte früh genug deinen Aufstieg zum Berg. Einerseits wird es ab Sonnenaufgang wieder recht schnell warm, auf der anderen Seite unterschätzt man gerne einmal den Weg, macht lieber zwei Pausen mehr und schafft es dennoch rechtzeitig vor Sonnenaufgang, oben anzukommen. Auch ist es sinnvoll, einen Tag vorher (im Hellen) den Rollerweg zu testen und die ungefähre Route zu kennen. Im Dunkeln sieht doch alles immer komplett unbekannt aus.

Ist der kleine Ort in Myanmar nun bei deiner Reise auch hoch im Rennen? Hast du noch Fragen oder Anmerkungen, lass einfach gerne einen Kommentar da!

Mehr Reisefieber & Vacilando?

➳ Du hast noch nicht die perfekte Reiseroute für Myanmar gefunden? – Hier entlang!

*Affiliate Link: Bei der Buchung erhalten wir eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten!