Ich schreibe diesen Post, während wir im Flieger nach Oaxaca via Mexico City sitzen. Nachdem wir die Pazifikküste verlassen haben, geht die Reise nun weiter ins Landesinnere Mexikos bis zu Karibik. All dies wird wahnsinnig beeindruckend werden und wir freuen uns schon jetzt auf all die beeindruckenden Berge und bunten Häuser im Kolonialstil, aber ich vermisse Puerto Escondido bereits jetzt. Der folgende Artikel wird dir einige Informationen liefern, um das Surfen in Puerto Escondido zu einer unvergesslichen Zeit werden zu lassen.

Die Stadt Puerto Escondido ist auf einem Berg gelegen. Sobald man den Berg herunterfährt, sieht man die sich lang erstreckende Küste, wo Mutter Natur einige perfekte Surfspots hat entstehen lassen.

Zicatela – The Mexican Pipeline

Jeder der dem Surfsport folgt, kennt die legendäre “Mexican Pipeline”. Hier entsteht eine der schnellsten und größten Wellen der Welt. Das einst ruhige Fischerdorf, welches Surfer aus ganzer Welt anlockt, entwickelte sich langsam aber sicher zu einem Surfmekka. Der Strand trägt den Namen wie der gleichnamige Surfspot – Zicatela. Dieser Spot ist ausschließlich für sehr fortgeschrittene Surfer, die selbst mit der hier entstehenden Welle zu kämpfen haben. Gebrochene Bretter, gar gebrochene Knochen stehen hier an der Tagesordnung. Wenn also Wellen in Zicatela entstehen, sollte man nur ins Wasser springen, wenn man sich dessen bewusst ist, was man da tut. Ich selbst bin schon einige Male in verschiedensten Spots auf der Welt gesurft, würde mir selbst Zicatela jedoch bei Weitem noch nicht zumuten.

Note: Im Übrigen muss man etwas lebensmüde sein, wenn man in Zicatela schwimmen geht. Bitte unterschätze die Strömungen nicht, denn hier entlädt sich der Pazifik mit all seiner Kraft.

La Punta – Point Break mit ‘ner schönen Linken

Der “Point Break” La Punta beschreibt den südlichsten Zipfel des “Playa Zicatela”. Wir waren im Februar vor Ort, welche Zeit weniger bekannt für immense Wellen ist. Dennoch kamen ein paar schöne Wellen, die perfekt waren, um wieder ein Gefühl für das Board zu entwickeln.

surfen in puerto escondido

Vor Beginn unseres Trips fiel es mir schwer Informationen zu finden wie das Surfen in Puerto Escondido für verschiedenste Skill-Level ablaufen kann. Welche Spots sind für wen gemacht und welche Spots sind doch zu anspruchsvoll? Ist es überhaupt sinnig, nach Puerto Escondido zu fahren, wenn man sich Zicatela nicht zutraut? An dieser Stelle ein definitives “Ja!”. Der Spot “La Punta” ist direkt neben Zicatela gelegen und großartig für verschiedenste Erfahrungsstufen – ich hatte hier einen Heidenspaß. Der angekündigte “Swell” blieb zwar aus, aber so war es die ideale Vorbereitung zum anstehenden Surfen in Nicaragua.

Während des täglichen Surfens habe ich viele Surfschulen gesehen, auch wenn “La Punta” für mich nicht als der ideale Anfängerstrand gilt. Hier im Vergleich empfand ich Weligama in Sri Lanka mit einem langen, sandigen Strand für Anfänger deutlich angenehmer.

Surfen_in_Puerto_Escondido_Surfboard

Um “La Punta” zu surfen muss man sich direkt neben den Steinen positionieren, da die Welle dort bricht. Nachdem du die Welle angepaddelt hast und auf dem Brett stehst, verlässt du die Steine, indem du mit der Welle nach links navigierst. Wenn du die Welle geritten hast, solltest du darauf verzichten, mit einem Kopfsprung ins Wasser zu springen (auch wenn das Spaß macht), denn auch würdest du noch vereinzelt auf Steine stoßen. Diese machen keine Probleme beim normalen “Abflug”, doch beim Köpper könnte der Spaß schmerzhaft enden. Für mein Empfinden ist “La Punta” ein großartiger Spot für leicht fortgeschrittene und fortgeschrittene Surfer. Obwohl der angekündigte Swell leider ausblieb, konnte ich einfach nicht genug bekommen. Sobald du hinter dem Lineup sitzt, bist du umgeben von Vögeln die sich von der Fischjagd ausruhen und sitzt auf deinem Surfbrett neben Pelikanen die ungebremst ins Meer stürzen, um eine der abertausenden Sardinen zu ergattern. Gerade kurz vor Sonnenuntergang ist hier Speisezeit und auch mexikanische Fischer werfen ihre Netze und Schnüre noch einmal aus, um das Abendessen zu besorgen.

Fischer La Punta

Note: Stehe früh auf, damit du bereits um 7 im Wasser bist. Zu dieser Zeit sind deutlich weniger Surfer im Wasser und entsprechend schieben nur wenige Surflehrer ihre Schüler in die Welle, auf die du schon seit gefühlten Stunden wartest. Du willst ein zweites mal surfen in Puerto Escondido? – Mach dies gegen 17 Uhr. Du triffst hier auf eine wunderschöne Atmosphäre, während die Sonne im Pazifik versinkt.

Meist ist das Wasser hier wirklich warm, kann an manchen Tagen durch Strömungen stark abkühlen. Ein solches Surf-Rash* ist also wirklich empfehlenswert.

Unterkunft während dem Surfen in Puerto Escondido

Die auf dem Berg gelegene Stadt Puerto Escondido ist geschäftig und nicht so schön wie wir erwartet hatten. Aus dem Grund sollte man hier nicht seine Zeit verbringen und auch ebenso wenig nächtigen. Eher am Ende des Strandes, dort wo der beschriebene Spot “La Punta” direkt vor deiner Haustür ist, wirst du glücklich. Wenn du während deiner Route durch Mexiko näher am Surfspot Zicatela übernachten möchtest, gibt es hier auch einige Unterkünfte. By the way: Hier findest du ebenso einige ATMs. Denn zum Surfen in Puerto Escondido benötigt man auch eine Unterkunft in der man sich wohl fühlt.

Unterkünfte in “La Punta”
“La Punta” war für uns ein einziges Paradies. Das kleine Dörfchen bietet alles, was man braucht: Zwei Supermärkte, einige Restaurants, Surfshops, Board-Verleih und tolle Bars in denen man Mezcal schlürfen, Corona oder Victoria trinken kann.

Surf Shop Puerto Escondido

All das ist auf einer kleinen, sandigen Straße gelegen, welche dem Dorf einen ganz eigenen, einzigartigen Flair verleiht. Selbst Besucher die nicht surfen, kommen hier auf ihre Kosten mit frischen Smoothies, leckerem organischem Essen und Hängematten. Schon im Moment, wenn du dich im Bus zur Weiterreise befindest, wirst du all das vermissen. Doch auch während des Surfens in Puerto Escondido braucht man eine Bleibe in der man sich wohlfühlt.

Frutas y Verduras
Wir haben 7 Nächte in Frutas y Verduras* verbracht und es geliebt. Unser Raum war voller Surfbilder, vor den Fenstern hingen Tücher die einen angenehmen Luftzug herein ließen, wir hatten den Luxus eines Ventilators und ein bequemes Bett. Somit “good vibes” nicht nur während des Tages, sondern auch in der Nacht.

Im Normalfall bevorzugen wir beide das Schwimmen im Meer. Da Schwimmen in Puerto Escondido jedoch wirklich gefährlich ist und aufgrund der starken Strömungen auch weniger entspannend, ist es von Vorteil gewesen, dass unser Hostel über einen Pool verfügt. Keine/r mit der/dem wir sprachen, hatte einen Pool im Hostel und dementsprechend kam immer ein wenig Neid auf. Also wurden ein paar Bier mitgebracht und wir haben nach dem Surfen zusammen am Pool entspannt.

Frutas y Verduras Puerto Escondido

Ein wichtiger Punkt, um sich auch während der Reise wie zuhause zu fühlen ist, dass es sauber ist. Die ersten zwei Nächte verbrachten wir in Punta Paradiso, was leider nicht unseren Erwartungen entsprach und nicht überaus sauber war. Somit haben wir uns hier nicht wirklich wohl gefühlt und uns dann umso mehr über das saubere und wunderschöne Frutas y Verduras gefreut.

Das Café Ole, welches zu Frutas y Verduras gehört, hat für uns das beste Frühstück geboten. Darüber hinaus ist ebenso alles andere lecker, was du dort bestellst. Mein Favorite: Frisches Brot mit Erdnussbutter und Banane. Anis Favorite: Süße und herzhafte Crêpes.

Preise: Die Preise variieren je nach Raum. Wir haben für ein Doppelzimmer 600 mexikanische Pesos pro Nacht (entspricht etwa 25€) bezahlt. By the way: Die siebte Nacht ist umsonst! Wenn du in einer größeren Gruppe kommst, kann man auch ein ziemlich cooles “Pool Appartment” buchen.

Buena Onda
Im Spanischen sagt man “Buena Onda” für “Good Vibes”. Genau das spiegelt die Unterkunft Buena Onda auch wieder und wir haben ausschließlich Positives über das Hostel gehört. Großartig hier: Die “Cabañas” sind direkt am Strand gebaut und jede Hütte hat seine eigene Hängematte. Hier kann man also als Surfer oder auch Nicht-Surfer extrem gut mit Sand unter den Füßen entspannen. Wir trafen einige Leute, die in Buena Onda übernachteten und das immer und immer wieder – seit Jahren. Dies spricht für sich selbst. Kleiner Nachteil: Buena Onda hat keinen Pool.

Preis: Buena Onda ist mit 300 mexikanischen Pesos pro Zimmer günstiger als Frutas y Verduras, doch hier gibt’s keine Nacht umsonst.

Punta Paradiso
Da Frutas y Verduras in den ersten zwei Nächten unseres Aufenthaltes komplett ausgebucht war, schliefen wir die ersten Nächte bei den “Nachbarn”*. Der Raum war im Großen und Ganzen “ok”. Das Holzhaus hatte zwar kein Fenster, doch ein Moskitonetz und einen Ventilator. Der kühle Luft spendende Ventilator war allerdings – ebenso wie die anderen Bewohner – ziemlich laut. Das Gemeinschaftsbad war ziemlich dreckig, weswegen wir uns die ersten Nächte hier nicht wirklich wohlfühlten. Andere Besucher, mit denen wir sprachen, fanden es super dort. Es kommt eben immer darauf an wie hoch die Erwartung ist.

Note: Falls du noch günstiger schlafen möchtest, kannst du hier für ein paar Pesos die Nacht im Zelt schlafen.

Die besten Restaurants in La Punta, Puerto Escondido

Wenn wir an unsere Zeit in La Punta denken, sehen wir einen wunderschönen Sonnenuntergang, ein Corona in unserer Hand, ein Surfboard und großartiges Essen. Damit auch du während deiner Reise die besten Orte zum Essen findest, hier ein paar Tipps.

Das beste Frühstück – Café Ole
Das Café Ole gehört zum Hostel Frutas y Verduras. Du wirst es quasi am Ende der kleinen Straße in La Punta finden. Alles, was wir bestellten war super lecker. Besonders die Ei-Variationen und Smoothies sind unschlagbar und ein stärkender Snack nach dem Surfen oder einfach das perfekte desayuno (Frühstück).

Cafe Ole Puerto Escondido

Die besten Burritos in Puerto Escondido – Amoki
Direkt neben La Punta’s kleiner Polizeistation findest du das idyllische, familienbetriebene Restaurant mit Plastikbestuhlung. Amoki bietet Hamburger, Tacos, Pizzen und Burritos zu guten Preisen an. Vor allem der Burrito ist unglaublich. Hier waren wir einige Abende und hatten immer eine gute Zeit mit leckerem, authentischem Essen. Die Eigentümer sind herzlich, was ein Grund ist, am Ende gern ein paar Pesos Trinkgeld zu geben.

Thai in La Punta – Lychée
Das einzige Thai Restaurant in La Punta! Das Restaurant besticht durch ein tolles Ambiente mit schönem Licht und guter Musik. Um ehrlich zu sein hat es nicht wirklich nach authentischem Thai geschmeckt, aber das Essen war lecker, wenn auch ein wenig teurer.

Das geheime Taco Restaurant – Pepe
Pepe ist ein bisschen geheimnisvoll. Mal geöffnet, mal geschlossen, keine Karte, Getränke werden in der benachbarten Bar geholt. Die Küche scheint sich auf eines zu fokussieren: Tacos, und das merkt man! Absolut unglaublich! Du findest das versteckte Restaurant neben der Bar, welche sich hinter dem Obst- und Gemüseladen befindet. Praktisch direkt gegenüber von dem Hostel “Buena Onda”.

Pizza und Pasta in La Punta – Mondaka
Hier haben wir Pizza und Pasta gegessen. Für unseren Geschmack war die Pasta deutlich besser als die Pizza. Beides bietet jedoch eine teilweise willkommene Abwechslung zu Tacos. Das servierte “Agua del dia” ist ebenfalls sehr lecker und erfrischend.

Die Bar, deren Namen wir nicht kennen
Ganz am Ende der sandigen Straße in La Punta findest du eine sehr chillige Bar von zwei coolen Jungs. Die Musik war durchweg genial und die ideale Begleitung, um über Mezcal zu philosophieren. Tolle Atmosphäre!

All das sollte gezeigt haben, dass Surfen in Puerto Escondido unglaublich ist. Der Ort ist ein schönes Fleckchen Erde und falls du noch nicht dort warst, solltest du es zu deiner Bucket Liste hinzufügen. Selbst wenn du nichts mit Surfen zutun hast, wirst du wie einige andere vor Ort eine wunderschöne Zeit haben. La Punta, wir kommen definitiv wieder!

Du planst deine Reise nach Mexiko gerade? Dann könnte unser Post “Reisevorbereitungen fürs Backpacken in Mittelamerika” dein Leben etwas einfacher machen! Wellen sind nicht deins und du hast bis hierher gelesen? Tapferer Krieger, aber dann schau dir besser mal unseren Artikel zu Isla Holbox oder unserem Aufenthalt in Mexico City an.

*Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Aber keine Sorge, dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.